‘natur-gesellschaftliches’       Politik-Verbot     für eine ordentliche Welt Klarstellungen Politik-Verbot Definitionen Funktionen Aktionen Naturgesetz regelt das Verhalten von Objekten in Räumen, die durch Kräfte definiert sind © *
Prüfungs-Fragen für ‘Volksvertreter’ Volksvertreter müssen unparteiische, also politisch neu- trale ‘Gesellschafts-Lotsen’ sein: “Die wissen, wie Natur funktioniert - die weltliche und die menschliche Natur”!
Wir, die Bürger, müssen “Anforderungs-Profile für Volksvertreter” aufstellen, damit die sehen, welche Funktionen uns wichtig sind (wie und womit sie allen ‘Erb-Bürgern’ dienen können)! Wie sollten sie uns denn sonst ordentlich vertreten, wenn sie unsere Bedürfnisse und Interessen gar nicht kennen (wollen). Also dürfen wir verlangen, dass sie zu grundsätz- lichen Fragen der “Gesellschafts-Besorgung im direktdemokratischen System” (’EEMS’) Stellung beziehen, statt sich mit ihren persönlichen “Hochglanz-Angebots-Profilen” mit Ei- genschaften zu präsentieren, die in künftigen “Dualen Demokratie-Regimes” gar nicht mehr gefragt sind ...! Eignungs-Prüfung für Volksvertreter Kandidaten definieren ihre Haltung zur künftigen Daseins-Kultur mit prägnanten Erklärungen:
Ich kandidiere als Volksvertreter - das Anforderungs-Profil erfülle ich wie folgt:
Bitte füllen Sie alle mit * markierten Felder aus. (Pflichtfelder)
Name*
Vorname*
Stammland (nationalpolitisch)*
(Erb-)Region (geographisch)*
E-Mail Adresse*
Meine Haltung zur politischen - d.h. indirekten - versus originären, d.h. direkten Demokratie (griechisch) - erkläre, resp. definiere ich so: (Restzeichen: 200)
Meine Haltung zur `Proklamation` natürlicher Menschenpflichten - analog originärer, unpolitischer Menschenrechte - ist folgende: (Restzeichen: 200)
Meine Haltung zum absoluten Ur-Gesetz (Recht & Gegenrecht - und höchstes Gericht) - vs. Polit-Gesetz und Polit-Justiz - ist die: (Restzeichen: 200)
Die grundlegendste Funktion und noble Aufgabe des Volksvertreters definiere ich so: (und ich würde in diesem Sinn und Geist handeln) (Restzeichen: 200)
Nichts darf obligatorisch sein, aus- ser Erziehung zu Gesellschaftsver- träglichkeit - Menschgemachtes ist fakultativ: "Im Angebots-, nicht im Zwangs-Modus" > Kultivierung ...! (Restzeichen: 200)
In der Demokratie - als "Herrschaft auf Gegenseitigkeit" - darf es m.E. keine `Monopole` geben, da solche einseitig, parteiisch sind; ich meine: (Restzeichen: 200)
Meine Haltung zu Subsidiarität, National-/Regional-/Ortskompetenz u. bedarfsbezogenem Wirtschaften, erkläre, resp., definiere ich so: (Restzeichen: 200)
Abstammungsmässig erfülle ich die Anforderungen als naturgesetzlich legitimierter National-Erbbürger im geographischen Raum von: (Staat) (Restzeichen: 200)
Meine Haltung zu `Globalisierung` - politischer und wirtschaftlicher - vs. `Regionalisierung` - definiere ich wie folgt: (Restzeichen: 200)
Meine Haltung zu „Politik - resp. zu Politik machen“ - und für wen Politik warum gut sein soll - erkläre ich wie folgt: (Restzeichen: 200)
Ich stünde auch unentgeltlich zum ‘Dienst am Volk’ zur Verfügung, so alle Bürger gleichviel unentgeltliche Gemeinde-Arbeit leisten müssten! (Restzeichen: 200)
Die Frage: "Die Wirtschaft", Wer/ Was ist das? - im "politischen, vs. naturgesetzlich-logischen Kontext" beantworte, bzw. definiere ich so: (Restzeichen: 200)
Im Gegensatz zum bestehenden Polit-Regime (Politokratie), verpflichtet das politisch neutrale, "Duale Demokratie-Regime" zur konsequenten Einhaltung der Prinzipien/Regeln der Urgesetze - ohne jede Ausnahme - und dafür einzusetzen verpflichte ich mich: (Restzeichen: 200)
Meine Haltung zum “Politik-Verbot” z.G. des offenen naturgesetzlichen “Demokratie-Regimes” - gemäss Prinzipien & Regeln der Ur-Gesetze (lt. “Ursprungs-Philosophie - Natur-Gesetzmässigkeiten in Staats- & Gesellschaftswesen” - www.neo-kultur.ch), lautet definitiv so: (Restzeichen: 200)
Zum Schutz vor Spamattacken muss der links dargestellte Sicherheitscode (Zahlen-Buchstabenkombination) in das Eingabefeld übertragen werden!
 Grafik neu laden | Code anhören
    

DWFormgenerator 7.5.0

01.03.2015 / © Heinrich Stauffacher / Polit-/Kultur-Observatorium Sool - Schweiz / www.neo-kultur.ch